Deutsche lizenzierte Online Casinos mit OASIS Sperre

Michael Schumann
März 1, 2023
1047 Views
OASIS player ban logo

Einer der wichtigsten Aspekte des GlüStV 2021 war das Selbstausschluss-System OASIS, das zu einem integralen Bestandteil des neuen Glücksspielstaatsvertrags und der Online-Glücksspielsituation in Deutschland wurde. Mit dem Inkrafttreten des GlüStV 2021 am 1. Juli 2021 wurden zahlreiche neue Beschränkungen und Regelungen sowie das brandneue und originelle Spielersperrsystem OASIS eingeführt, das schnell Gegenstand heftiger Kontroversen geworden ist.

Systeme zum Selbstausschluss von Spielern sind nichts Neues. Das Vereinigte Königreich und seine Glücksspielregulierungsbehörde UKGC verwenden sie seit 2018, und wir müssen sagen, dass diese Systeme zwar spielsüchtigen Spielern helfen, aber auch sehr problematisch sein und eine Menge Ärger für Online-Glücksspielfans verursachen können. Obwohl das OASIS-Selbstausschlussverfahren seit mehr als zwei Jahren besteht, wurde es gerade erst in die deutsche Whitelist der Online-Anbieter integriert.


Wenn Sie durch die Spielersperre „OASIS“ gesperrt sind, können Sie trotzdem hier spielen

Casino Willkommensbonus
3.1/5
  • MGA-Lizenz
  • Erhältlich in Deutschland
  • Sepa, VISA, MasterCard, e-Wallet Zahlungen
100% Biz su 1650EUR Willkommensbonus
Play Now

Der Hauptzweck eines jeden Selbstausschluss-Systems ist es, spielsüchtige Spieler dazu anzuleiten, für einen bestimmten Zeitraum eine Pause vom Online-Glücksspiel einzulegen. Im Fall von OASIS kann ein Spieler zwischen drei Monaten und einem Jahr wählen (auf Wunsch auch länger), und für den Ausschluss eines Dritten beträgt die Mindestdauer der Spielsperre ein Jahr.

Die neu in die Whitelist aufgenommenen Online-Anbieter (Sportwetten, Online-Poker und Spielautomaten-Casinos) haben bereits damit begonnen, das OASIS-Selbstausschluss-System auf ihren offiziellen Websites zu integrieren. Das bedeutet, dass deutsche Spieler nun offiziell die Möglichkeit haben, sich selbst vom Online-Glücksspiel auszuschließen, indem sie die Websites dieser Online-Anbieter nutzen. Die drei großen Online-Anbieter, die bereits ein Selbstausschluss-System auf ihren Websites integriert haben, sind Tipico, Bwin und Wunderino. Erläutern wir kurz den Prozess des Selbstausschlusses am Beispiel der Website von Tipico.

Nachdem Tipico das oben erwähnte Selbstausschluss-System auf seiner Website integriert hat, hat das Unternehmen in seiner Fußzeile einen Link zur Weiterleitung auf die „Spielerschutzseite“ eingefügt. Der Link führt Sie in den Bereich „Sicherheit“, der eine detaillierte Beschreibung der Kontosicherheit, des Jugendschutzes, des Datenschutzes und der Quicklinks enthält. Dort finden Sie die Schaltfläche „Selbstausschluss“, die Sie zu einem weiteren Abschnitt „Pausen und Selbstausschluss“ führt, der einen Link zum „Selbstausschluss zu jeder Zeit“ enthält. Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie die Prozedur des Selbstausschlusses abschließen und den anfänglichen Zeitraum des Ausschlusses wählen.


Willkommensbonus 100% bis zu 1000EUR
Play Now
100% biz zu 500€ Willkommensbonus
Play Now

Dieses Ausschlusssystem bietet noch weitere Alternativen, wie z.B. die Möglichkeit, tägliche, wöchentliche oder monatliche Limits für sich selbst festzulegen. Da sich das Ganze jedoch noch in der Anfangsphase befindet, ist unklar, wie diese Limits funktionieren werden und ob sie für deutsche Spieler unnötige, ausschlussbedingte Probleme verursachen werden.

Author Michael Schumann

Hier ist Michael Schumann, ursprünglich aus Deutschland, Berlin. Abschluss an der California International Business School im Jahr 2017. Recherchierte die Regulierungen der iGaming-Industrie sowohl in der EU als auch in den USA. Arbeitete als Redakteur bei den großen Online-Publikationen; Business Insider, Gamblinginsider, IGB, Sportbild etc. Mit 7 Jahren Erfahrung und dem neuen deutschen Glücksspielstaatsvertrag GlüStV 2021 habe ich mich entschieden, meinen Fokus auf mein Heimatland zu richten.